Arbeits- und Sozialpolitik in Polen: Interessenvermittlung by Martin Krzywdzinski

By Martin Krzywdzinski

Ist Polen das trojanische Pferd einer deregulierten Arbeitspolitik und einer geringen sozialen Sicherung in der Europäischen Union? Martin Krzywdzinski untersucht mit netzwerkanalytischen Methoden die politischen Entscheidungsprozesse sowie den Wandel der Interessen- und Kräftekonstellation im Politikfeld Arbeit und Soziales in Polen seit 1989.

Show description

Read or Download Arbeits- und Sozialpolitik in Polen: Interessenvermittlung und politischer Tausch in einem umkÄmpften Politikfeld PDF

Best german_11 books

Leistung und Leistungsprinzip: Zur Konzeption, Wirklichkeit und Möglichkeit eines gesellschaftlichen Gestaltungsprinzips. Ein Beitrag zur Sozialkunde der Bundesrepublik Deutschland

Wenn guy uber ein Thema schreibt, zu dem bereits zahlreiche Verof fentlichungen vorliegen, so sollte dies begrundet werden. Dieser textual content wurde erstens gerade durch die Fulle der Literatur veran lasst, die uber Leistung und uber Probleme im Zusammenhang mit Lei stung vorliegt. Diese Literatur ist inzwischen so umfangreich und diffe renziert, dass es schwerfallt, einen Uberblick uber die grundsatzlichen Zusammenhange zu gewinnen, um die es eigentlich geht.

Chirurgisches Forum 2005: für experimentelle und klinische Forschung 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Berlin, 05.04.–08.04.2005

146 sorgfältig ausgewählte Arbeiten zeigen das breite Spektrum der deutschsprachigen chirurgischen Forschung. Sowohl klinische als auch Grundlagenforschung sind berücksichtigt. Der hochaktuelle Band erscheint noch vor der Präsentation der Ergebnisse bei der 122. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie.

Handlungs-fähigkeit in der Ergotherapie

Ergotherapeutische Vorgehensweisen unter handlungspsychologischer Perspektive Durch Handlungen gestalten Menschen ihre soziale und materielle Umwelt. Ergotherapie unterstutzt Menschen mit Storungen der Handlungsfahigkeit, die sie in der Bewaltigung ihrer Alltagsanforderungen beeintrachtigen. Um diesem komplexen Behandlungsbereich gerecht zu werden, hat die Ergotherapie konzeptionelle Modelle entwickelt.

Extra info for Arbeits- und Sozialpolitik in Polen: Interessenvermittlung und politischer Tausch in einem umkÄmpften Politikfeld

Sample text

Kapitaleigentümer – daraus entwachsen spezifische Organisationsprobleme. Diese These ist auf Kritik gestoßen (Streeck 1989) und muss wahrscheinlich aufgegeben werden (vgl. Traxler 1995a). Die kompetitive Struktur des Kapitals produziert ebenfalls erhebliche Vereinheitlichungsprobleme der Interessen, so dass die Frage nach den Vorteilen der Arbeit oder des Kapitals in Bezug auf ihre Organisierbarkeit nicht a priori beantwortet werden kann (Ähnlich Schmitter/Streeck 1981). Im Folgenden wird daher der Schwerpunkt auf die spezifischen Erscheinungsformen des Organisationsproblems für beide Seiten sowie insbesondere auf den unterschiedlichen Organisationsbedarf gelegt.

Man kann die Wirtschaft nicht vor der Tür des politischen Systems stehen lassen, sie muss schon hereingebeten werden“ (Lindblom 1980: 277). 15 Aus der Perspektive der beteiligten nichtstaatlichen Akteure bedeutet das die Notwendigkeit, ihre Forderungen an das politische System auf jene Probleme zuzuschneiden, die von den staatlichen Akteuren bearbeitet werden können. Versuche der Durchsetzung von politischen Zielen, für die der Staat keine Instrumente besitzt, sind entweder gleich zum Scheitern verurteilt oder werden mit Abwehrmaßnahmen des Staates konfrontiert, für den eine solche Überlastung zu einer Kri15 „Die Kommunikation reißt also nicht ab, sondern muss gerade intensiviert werden.

In den Iterationsschritten wurden Streitfragen mit den wenigsten Nennungen in der Presse gestrichen und eng zusammenhängende Streitfragen zusammengefasst, bis eine Zahl von 55 Streitfragen erreicht war, die als ausreichend klein angesehen wurde. Bei der Zusammenfassung von eng verwandten Streitfragen galt das Kriterium eines möglichst geringen Informationsverlustes. Die pragmatische Festlegung der Zahl von Streitfragen sowie die Auswahl dieser Streitfragen enthalten also durchaus einen „subjektiven“ Faktor: Was für einen Forscher ein kleiner Teilaspekt einer Streitfrage ist, ist für einen anderen vielleicht eine wichtige eigenständige Frage.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 49 votes